Website des Österreichischen VolksLiedWerkes
Sitemap  |  Impressum  |  Kontakt  | 


 

Das reisende Archiv


Musizieren aus alten Handschriften

20. - 24. März 2013, Gasthaus Veit, Goessl, A-8993 Grundlsee
Die Veranstaltungsreihe hat zum Ziel, Notenhandschriften aus dem Archiv des Oesterreichischen Volksliedwerk in den Regionen, in denen sie überliefert wurden, wieder zugänglich zu machen. Die Perfahl Handschrift aus Bad Aussee ist wohl die umfangreichste erhaltene Sammlung ländlicher Tanzmusik des 18. Jahrhunderts. Sie umfasst 1356 unbezeichnete einstimmige Melodien vom älteren Laendler-, und Schleunigentypus.

Inhalte

Sichtung des Notenmaterials, musikalische Erforschung des Materials in Kleingruppen, Spiel und Austausch darüber Aufnahme der Melodien auf Audiofiles zur Dokumentation Auswendig lernen und Jammen der schönsten Melodien musikalische oder thematische Querverbindungen aufzeigen.

Vorträge/Workshops

Donnerstag: Alte Tanzhandschriften Lesen, eine  Einführung für die Praxis (Mag. Hermann Fritz)
Freitag: Traditionelle Tanzimprovisation zu Ländlermelodien: der Wickler, Quellen und Praxis (Simon Wascher)
Samstag: Zu den Tanzhandschriften in den Archiven (Mag. Erna Stroebitzer, Archiv des Österreichisches Volksliedwerks)
am Sonntag Abschluss mit Diskussion und Session bis zur Abreise am frühen Nachmittag
 

Abendprogramm

(öffentlich zugänglich, für alle Teilnehmer inkludiert)
Mittwoch: Einschwingen. Hermann Härtel und Johanna Kugler spielen aus der "Perfahl"-Handschrift, zum Zuhören, Mitlesen, Tanzen oder Mitspielen.
Donnerstag: Konzert mit Hermann Fritz (Geige), Christian Haidinger (Bordunzither, Bass) und Gästen.
Freitag: Tanzabend, es musizieren Ludwig und Reinhild Wiener & die Genussgeiger (angefragt), Duo Härtel Wascher.
Samstag: Musikantenstammtisch. Alle Musikanten, Tanzenden und auch alle Anderen sind herzlich eingeladen.
 

Kosten

Einzelner Tag: 40 Euro
Zwei Tage: 70 Euro
Ganze Zeit: 110 Euro

Leitung/Kontakt

Simon Wascher und Hermann Härtel
+43 681 10 30 70 90

Zimmer sind selbstständig direkt beim Wirt zu buchen und zu zahlen.
www.gasthof-veit.com